JHV begrüßt neue Mitglieder

Die diesjährige Jahreshauptversammlung wurde fristgerecht durchgeführt und verlief konstruktiv und harmonisch. Da in diesem Jahr keine Vorstandswahlen anstanden, blieb nach Rückblick, Vorausschau und Kassenbericht noch genügend Zeit zum Austausch. Viele Anwesende zeigten sich besorgt um die Parteien als Ort gelebter Demokratie. Zwar erfreut sich die SPD Erlenseer einer lebendigen Vereinskultur doch wird es immer schwieriger Aktive zu finden, die bereit sind, vor Ort Verantwortung zu übernehmen (so im Hinblick auf die Kommunalwahlen 2021) und sich bei Veranstaltungen im laufenden Jahr zu beteiligen. Auf der Mitgliederversammlung besteht eine gute Gelegenheit, Informationen aus erster Hand zu erhalten und Kommunalpolitik kritisch zu diskutieren – so manches vorschnelle Urteil lässt sich  aufklären. Der Vorstand nahm auch die Wünsche der Mitglieder zur Ausgestaltung zukünftiger Versammlungen gerne mit.

Erfreut durfte der Ortsverein mit Ingelore Jung, Mostafa Saroukh, Vanessa Erb (nicht auf dem Bild) und Helmut Hasenhait vier neue Mitglieder persönlich in seinen Reihen begrüßen.

Dr. Martin Maul als Sitzungsleiter begrüßte den Schritt der Neumitglieder, da diese bereit seien, aktiv an der Gestaltung unserer Gesellschaft mitzuarbeiten.  Sie haben erkannt, dass unsere Demokratie vom Mitmachen lebe und dass es nichts bringe, mit dem Blick auf das Negative in Verdrossenheit zu verharren.

 

Auf dem Foto: Bürgermeister Stefan Erb, Schriftführerin Helene Kübler, Vorsitzende Birgit Reuhl, Ingelore Jung, Kassierer Peter Wittwar, Mustafa Faroukh, Helmut Hasenhait, Christian Scholz, Dr. Martin Maul