Übersicht

Politik

Chance verpasst

Wie zuletzt angekündigt von drei Gruppierungen in der Gemeindevertretung Neuberg wurde gegen die Durchführung eines Bürgerentscheides über einen Zusammenschluss von Neuberg und Erlensee entschieden. Mit einem „Schaufensterantrag“ stattdessen die bereits vorbildliche Interkommunale Zusammenarbeit der Kommunen (Kläranlage, Ordnungspolizei, Tagesmutter etc.) auszubauen, wurde den Neuberger Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit verwehrt, über ihre Zukunft selbst zu entscheiden. - Eine Entscheidung, die im Erlenseer Parlament im Übrigen einstimmig getroffen wurde.

Wolfgang Gierhake

Wolfgang Gierhake im Magistrat

Nach dem Tode Norbert Schefolds wurde der Platz im Magistrat der Stadt Erlensee nun durch das Stadtparlament neu besetzt. Für die SPD rückte der 68-jährige Wolfgang Gierhake in das wichtige Gremium nach. Die Magistratsmitglieder, auch Stadträte genannt, stehen gemeinsam mit…

Ortsverein ausgezeichnet

Ortsverein ausgezeichnet

Aufgrund seiner guten Arbeit wurde der Ortsverein im Rahmen des 5-Sterne-Plus Programmes der SPD Main-Kinzig ausgezeichnet und wird eine Zuwendung über 200 Euro erhalten!…

Einladung zum Austausch

Einladung zum Austausch

Am Donnerstag, dem 22. Februar 2018, laden Fraktion und Vorstand der SPD Erlensee alle Bürgerinnen und Bürger ein zu einem „offenen Abend“. Alle Interessierten haben die Gelegenheit Fragen an die Abgeordneten zu stellen und Ihre Anregungen vorzubringen.

Die CDU-Fraktion gibt Rätsel auf

„Damit haben wir nicht gerechnet“, meint der SPD Fraktionsvorstand Erlensee in einer Pressemitteilung. Gemeint ist das Nein der überwiegenden Mehrheit der CDU Fraktion zum Haushalt 2018.

Neuberg & Erlensee

Synergie-Effekte

Die SPD-Ortsvereine Neuberg und Erlensee haben sich zu einem gemeinsamen Austausch in Neuberg-Ravolzhausen getroffen. Anlass war die von den Parlamenten beider Orte in Auftrag gegebene Machbarkeitsstudie zu einer möglichen Fusion von Neuberg und Erlensee. Beide Ortsvereine stehen diesem Vorhaben positiv gegenüber und erwarten die Ergebnisse der in Auftrag gegebenen Studie.

Mitmachpartei

SPD Main-Kinzig: Eine echte Mitmachpartei

„Wir starten jetzt ein Experiment“ – mit diesen Worten läutete der Vorsitzende der SPD Main-Kinzig, Christoph Degen, bei der Mitgliedervollversammlung der SPD Main-Kinzig am vergangenen Samstag in Erlensee den Tagesordnungspunkt „Antragsberatung in Arbeitsgruppen“ ein.

Rathaus Erlensee

Unhaltbarer Zustand

Bedauerlich findet Birgit Reuhl, die Vorsitzende der SPD Erlensee, dass der geplante Rathausumbau nun erst mal nicht zu realisieren sein wird. Hauptursache sind die beständig erhöhten Aufgaben, die vom Land auf die Städte übertragen werden.

Wolfgang Gierhake

Barrierefrei Leben in Erlensee

In der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Erlensee am 11.11.2016 wurde ein Antrag der der SPD zur Beseitigung von Gefahrenquellen für blinde und köperbehinderte Bürger der Stadt Erlensee verabschiedet.

André Kavai

André Kavai für SPD Main-Kinzig bei Parteikonvent

Neben seinen Verpflichtungen als Geschäftsführer des Rhein-Main-Verkehrsverbundes vertritt der somit wohl prominenteste Einwohner Erlensees, der ehemalige Kreisbeigeordnete Dr. André Kavai, seine Partei auch regelmäßig bei dem so genannten Bundesparteikonvent. Ein Änderungsantrag aus dem Main-Kinzig-Kreis konnte durch dessen Vertreter erfolgreich eingebracht werden.